Neuigkeiten

28.05.2019, 09:49 Uhr | Ronny Bereczki
Wir danken unseren Wählern für Ihr Vertrauen!
Zu den Ergebnissen der Europa- und Kommunalwahlen

Am 26. Mai 2019 fanden Europa- und Kommunalwahlen statt.

Obwohl wir in Teltow 400 Stimmen mehr als 2014 erhalten haben, sind wir mit 14,6 % (-4,5) auf den dritten Platz zurück gefallen.


Die Europa- und Kommunalwahlen sind für uns enttäuschend verlaufen.

Teltow -

Trotz leichter Zugewinne bei der CSU ist die Union bundesweit auf 28,9 % gefallen (-6,4 %). Auch wenn wir noch stärkste Kraft geworden sind, ist das eine Niederlage und kein Sieg. Es folgen die Grünen mit 20,5 % und die SPD mit 15,8 %.
In Brandenburg ist die AfD mit 19,9 % stärkste Kraft geworden. Die CDU folgt mit 18 % auf Rang zwei, die SPD mit 17,2 % ist auf dem dritten Platz.
In Teltow sind bei der Europawahl die Grünen, 21,9 %, stärkste Kraft geworden. Gefolgt von der SPD, 18,6 %, der CDU, 17,2 %, und der AfD, 12,6 %.

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark blieb die CDU zwar stärkste Kraft, mit 20,71 % hat sie hier 7,6 % und fast 5.000 Stimmen verloren. Es folgen die SPD, 19,09 %, die Grünen, 16,18 %, und die AfD, 11,33 %. Unser Wahlkreis wird im Kreistag durch Mirna Richel und Kathrin Heilmann aus Kleinmachnow vertreten.
In Teltow ist bei der Kreistagswahl die SPD stärkste Kraft, 21,7 %, gefolgt von den Grünen, 19,6 %, der CDU, 15,6 %, und der AfD, 10,6 %.

In Teltow haben wir 14,6 % erhalten, damit 4,5 % verloren, obwohl wir um ca. 400 Wählerstimmen zulegen konnten. Durch die deutlich höhere Wahlbeteiligung sind wir dennoch auf Platz 3 zurückgefallen. Bei der letzten Wahl konnten wir 5 Stadtverordnete in die SVV entsenden, ein weiterer kam durch einen Wechsel von der Grünen Fraktion hinzu. Nur durch die Vergrößerung der Stadtverordnetenversammlung, von 28 auf 32 Gewählte, konnten wir die ursprünglichen fünf Plätze halten.
Gewählt wurden von uns: Eric Gallasch, Ronny Bereczki, Dirk Krumeich, Andre Freymuth und Ulrich Witzig.
Stärkste Kraft wurde die SPD mit 20,3 %/-9,3, gefolgt von den Grünen 16,8 %/+6,7, wir wurden dritte Kraft 14,6 %/-4,5, es folgen die AfD 9,3 %/+9,3, Die Linke 8,9 %/-3,3, FDP 8,4 %/+2,2, BVB/Freie Wähler 7,5 %/+2,6, BIT 6,4 %/-4,4, GUT 3,5 %/+3,5 und LTR 1,8%/-2,0.

Im Ortsbeirat Ruhlsdorf haben wir den Einzug geschafft.
SPD 30,9 %/-22,6, LTR 26,5 %, CDU 15 %, Grüne 14,7 %. Damit entfallen 2 Sitze auf die SPD, je ein Sitz auf LTR, CDU und Grüne.
David von Gliszczynski wird die CDU vertreten.

Mit diesem Ergebnis können wir nicht zufrieden sein. Es gibt kommunale Gründe: Es ist uns nicht gelungen neue Wähler anzusprechen. Wir müssen als Stadtverband insgesamt besser wahrnehmbar werden (auch außerhalb der SVV) und unsere Positionen deutlicher vertreten, auch dort wo wir auf Widerstand stoßen. Wir müssen es schaffen, unabhängig vom Bundestrend als eine Teltower Partei angenommen zu werden.

Es hat aber noch mehr Gründe die nicht in Teltow liegen. Während uns der Bundestrend 2014 Rückenwind gab, hat er uns diesmal ins Gesicht geblasen. Viele traditionelle Wähler finden sich bei der aktuellen CDU nicht mehr wieder. Bei Themen der Urheberrechtsreform hat die Union insbesondere jüngere Wähler verprellt. Auch beim Klimaschutz sprechen wir Erstwähler nicht an. Dass die Diskussion der letzten Woche, über das YouTube-Video das mit einer mehrseitigen PDF-Datei beantwortet wurde, ungeschickt angegangen wurde, hat sicher Einfluss gehabt: In der Briefwahl lagen wir mit 17,6 % vor dem vorläufigen Endergebnis, ohne Briefwahlstimmen lägen wir bei nur 13,8 %.

Unser Dank geht an alle, die die CDU unterstützt haben. Insbesondere auch an die Junge Union Potsdam-Mittelmark, die wieder sehr aktiv dabei war und uns immer gute Impulse gibt.
Ein besonderer Dank gilt Wolfgang Pacholek, der nicht erneut in die SVV einzieht.

Nach der Wahl ist vor der Wahl: Wir müssen nun gemeinsam alles daransetzen, dass sich bei der Landtagswahl nicht ein ähnliches Ergebnis wiederholt. Bis September ist es nicht mehr weit, die verbleibende Zeit wollen wir nutzen um in Brandenburg stärkste Kraft zu werden und in unserem Wahlkreis Dietrich Rudorff zum Sieg zu verhelfen!

Ronny Bereczki
Vorsitzender des CDU Stadtverbands Teltow

Die Teltower Wahlergebnisse finden Sie hier: https://wahlen.teltow.de/app/

aktualisiert von Bereczki, 28.05.2019, 09:55 Uhr