Neuigkeiten

18.04.2016, 11:45 Uhr | Ronny Bereczki
Keine Gesamtschule des Kreises - Neubau für Oberschule offen
Zwei Jahre Untätigkeit der Verwaltung
Die Pläne für den Neubau der Oberschule sind wieder völlig offen. Eine neue Gesamtschule in Teltow, in Zusammenarbeit mit dem Landkreis, ist unwahrscheinlich geworden. Trotz eines über zwei Jahre alten Beschlusses, ist durch die Verwaltung bisher nichts geschehen.
Teltow - Vor zwei Jahren beantragte unsere Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung einen Neubau für die Oberschule gegenüber dem OSZ. Die Mehrheit unterstützte dies. In das jetzige Gebäude sollte eine zweite Grundschule einziehen. Am neuen Oberschulstandort, in der Nähe von OSZ und Hoffbauer-Campus, hätten sich evtl. neue Möglichkeiten der Kooperation ergeben. Zentral gelegen in der TKS-Region wäre die Schule auch für Schüler aus unseren Nachbarorten gut zu erreichen. Zwischenzeitlich suchte der Kreis auch nach einem Standort für eine neue Gesamtschule, hier hätte man in Kooperation unsere Oberschule weiter aufwerten können.

Leider tat unsere Verwaltung in den letzten Jahren nichts für dieses Projekt, die Planungskosten wurden wieder aus dem Haushalt genommen. Bereits Anfang des Jahres kündigte die Verwaltung an, sich von diesem Projekt verabschieden zu wollen. In der aktuellen Sitzungsfolge Von Ausschüssen und SVV wird nun darüber beraten, den Beschluss von 2014 aufzuheben. Die Oberschule soll ins Gebäude der ehemaligen Bürgel-Schule umziehen. Sicher, es kostet weniger, aber ist es auch die optimale Lösung für unsere Schüler?

Und was wurde aus den Ideen zur Gesamtschule? Diese soll nun von der Hoffbauer-Stiftung realisiert werden, mit Unterstützung des Landkreises. Das Landrat Blasig (SPD) bei der Stiftung stv. Vorsitzender des Kuratoriums ist, hat sicher nichts damit zu tun.

Hoffbauer soll Gesamtschule betreiben Kreis will in TKS-Region keinen Neubau, PNN 16.4.2016: http://www.pnn.de/pm/1068763/ 
aktualisiert von Bereczki, 10.03.2017, 09:16 Uhr