Brief des Landratskandidaten an die Teltower CDU-Mitglieder

22. Dezember 2021

Liebe Mitglieder der Teltower Union,

am 6. Februar 2022 sind die Wahlen zum Landrat in unserem Landkreis Potsdam-Mittelmark. Sie werden an diesem Tag darüber entscheiden, wie die Weichen für den Landkreis und seine 38 Städte und Gemeinden für die Zukunft gestellt werden.

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark ist meine Heimat und ich bin hier tief verwurzelt. Hier bin ich mit meiner Familie zu Hause, hier engagiere ich mich seit sehr vielen Jahren in der Kommunalpolitik.

Herausforderungen anzupacken, Ziele zu stecken und dem Kreis Potsdam-Mittelmark und seinen Menschen eine beherzte und zuverlässige Stimme im Havelland und Fläming, in Land, Bund und Europa zu verleihen – das treibt mich an.

Ich bin 44 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in Werder (Havel). Hier lebe ich mit meiner Frau, meinen beiden Kindern und unserem Labrador.

Schon seit 1998, also noch während des Studiums der Politologie, habe ich mich in der Kommunalpolitik in der Stadtverordnetenversammlung Werder (Havel) und dem Kreistag Potsdam-Mittelmark engagiert. So habe ich wichtige Erfahrungen und Kenntnisse sammeln können.

Mich hat immer angetrieben, Lösungen zu finden und umzusetzen. Dazu müssen oft dicke Bretter gebohrt werden und es braucht manchmal einen sehr langen Atem, um zum Ziel zu gelangen.

Dabei konnte ich in all den Jahren auch von den wertvollen Erfahrungen wichtiger Wegbegleiter profitieren. Ob in der Stadtverordnetenversammlung Werder (Havel) von meinem Vater, der mit ganzem Herzen für die Stadt als Bürgermeister gekämpft und gearbeitet hat; ob von Saskia Ludwig, die in der Landes- und der Bundespolitik unbeirrt und geradlinig mit viel Leidenschaft für die Interessen der Bürger eintritt, oder in der Kreispolitik von dem stellvertretenden Landrat, Christian Stein, der auch in den größten Krisensituationen für den Landkreis mit seiner klugen Arbeitsweise und einer vertrauensvollen Zusammenarbeit die Kohlen aus dem Feuer geholt hat. Diese Menschen haben mich auf meinem bisherigen Weg geprägt und ich bin dankbar dafür.

Nach meinem Studium führte mich der Weg für einige Jahre in die Europa- und Landespolitik. Doch im Jahr 2014 zog es mich wieder zurück in die Kommunalpolitik. Ausgerüstet mit den gesammelten Kenntnissen und Fähigkeiten begann meine Tätigkeit als 1. Beigeordneter in der Stadt Werder (Havel). Hierfür habe ich mir gleich zu Beginn das Rüstzeug für die Bewältigung von Katastrophensituation erarbeitet und konnte davon unter anderem in der jetzigen Pandemie profitieren.

Wenn die Arbeit in der Verwaltung, mit der Politik und in den Gremien getan ist, dann steht bei mir natürlich die Familie ganz oben. Mit meiner Frau und meinen beiden kleinen Töchtern genieße ich die freie Zeit. Mannschaftssport und Kochen sind meine weiteren Leidenschaften.

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2022. Lassen Sie uns gemeinsam für einen Landrat der Union werben. Dafür bitte ich um Ihre Unterstützung.

Herzliche Grüße,

Ihr Christian Große

Kommentare sind geschlossen.